Anfahrt

Abfahrtsort:

Ankunftsort:

Schiess-Stand Pöcking
Weilheimer Strasse 54
82343 Pöcking
Das Modul "ZIT!Route" wurde erstellt von Ziegert IT und wurde gesponsert vom Hotel Brunner.

Wetter

German Czech English French Greek Irish Italian Malay Norwegian Polish Portuguese Russian Slovak Spanish Swedish Turkish
Donnerstag, 11. August 2022

Für alle Neumitglieder beginnen wir bei unseren Schießterminen ab März eine halbe Stunde früher.

Wir bieten ab diesem Termin bis vorläufig Juli regelmäsig Seminarstunden an. Dauer je Termin ca.1,5 Std. (Theorie u. Praxis )

Inhalt im April um 15:30 : Waffentechnik,(Sicherungssysteme) Waffenhandhabung.am Stand so wie auch die Kommandos der Standaufsicht. (national u. International üblich je nach Verbandszugehörigkeit ) anschl.pracktisches Üben.

 

Inhalt im April um 16.15: Fortsetzung der Waffenhandhabung und das Üben von grundlegenden Abzugstechniken bei Revolver und Pistole.

Noch ein wichtiger Punkt für einen sicheren und entspannten Ablauf des Seminars , es wäre von Vorteil für jeden Teilnehmer,wenn Er oder Sie bereits über ein Holster (Universal ,aus Nylon, für Lauflängen 4 bis 6 Zoll) verfügen würde. Diese Holster sind für ein paar Euro bei Frankonia oder ehemals Fa. Peterseil in der Emil Geis Str.so wie im Zentrum erhältlich. Obligatorisch sind auch Gehörschutz und Augenschutz im Schießstand.

Alle Waffen müssen ungeladen sein,wenn sie in den Club oder Stand verbracht werden. Im Clubraum sind sie verpackt oder geholstert.(natürlich ungeladen)

Beim Revolver ohne Holster oder Case, wird der Revolver an der Rahmenbrücke mit dem Cylinder offen getragen . Bei Pistolen, muß Magazin, entfernt sein, der Verschluß offen, denn nur so soll die Waffe getragen werden wenn sich der Schütze vom Clubraum zumStand oder der Feuerlinie bewegt. Langwaffen müssen aus dem Behältnis, mit offenem Verschluß abgestellt werden, und dürfen nur mit Waffenmündung über Kopfhöhe bewegt werden.Waffen werden nur dann geladen, wenn man sich an der Feuerlinie für die betreffende Übung befindet, und das laden der Waffe angesagt wurde.(z.B.load and make ready )

Nach Beendigung der Übung will die Standaufsicht die entladene Waffe sehen, bevor sie der Schütze ins Holster zurück steckt (unload, show clear, is clear, Hammer down, holstern .) Beim Verlassen der Feuerlinie MUSS die Waffe geholstert, oder wie die vorher benannte Verhaltensweise, je nach Waffentyp praktiziert werden.

Abschliesend noch einige Sicherheitshinweise !!!!!!!! die selbstverständlich sind für verantwortungsvolle Schützen.!!!!!!!

KEINE WAFFE SOLL ZU KEINER ZEIT JEMALS AUF EINE PERSON ODER SICH SELBST GERICHTET WERDEN. KEIN ALKOHOL VOR ODER WÄHREND DES SCHIESSENS

Mit freundlichem Schützengruß


Euer Sportwart FRANZ

© Bilder: siehe Service/Bildernachweis!